Gross- und Einzelhandel

Groß- und Einzelhandel

Der Einzel- und Großhandel sind bedeutsame Wirtschaftsfaktoren.

Einzelhandel als Wirtschaftsfaktor

In Niedersachsen arbeiten etwa 240.572 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte im Einzelhandel und ca. 65.269 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte im Handel mit Kraftfahrzeugen. In 53.953 Unternehmen erwirtschaften der Einzelhandel und der Handel mit Kraftfahrzeugen einen Jahresumsatz von insgesamt 69,5 Mrd. Euro und leisten damit einen erheblichen Beitrag zur wirtschaftlichen Wertschöpfung.

Der Handelsbereich ist einer der begehrtesten Ausbilder. Rund 13.478 junge Menschen werden jährlich in den Unternehmen des Einzelhandels ausgebildet. Im Kraftfahrzeughandel sind es pro Jahr etwa 8.074 Auszubildende.
Das Bildungszentrum des Einzelhandels (BZE), eines der größten und renommiertesten Aus-, Fort- und Weiterbildungsinstitute Deutschlands, ist in Niedersachsen beheimatet.

  • 69,5 Mrd. Euro Jahresumsatz
  • 305.841 Beschäftigte im Einzelhandel
  • 64.925 Betriebe im Einzelhandel
  • 13.478 Auszubildende im Einzelhandel

Groß- und Außenhandel

In Niedersachsen gibt es im Bereich des Großhandels 14.265 Unternehmen. Diese setzen mit ihren 126.053 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten und 5.935 Auszubildenden jährlich 104 Mrd. EUR um.

Der Großhandel stellt das Bindeglied zwischen Herstellern, verarbeitender Industrie und Einzelhandel dar. Kerngeschäft im Großhandel ist der Handel mit Produktions- und Konsumgütern sowie den dazugehörigen Dienstleistungen.

Quellen: 

Bundesagentur für Arbeit – Statistik – Sozialversicherungsbeschäftigte nach Wirtschaftszweigen der WZ 2008 und ausgewählten Merkmalen

Regionale Strukturdaten der Rechtlichen Einheiten in Niedersachsen: Rechtliche Einheiten, Beschäftigte und Umsatz 2019 - Registerstand 30.09.2020

 

 

Sie interessieren sich für weitere Branchen?